Erwachsenenbildung 2017

im Rahmen von Netzwerk Elternbildung Appenzell Ausserrhoden:

Achtsamkeitstraining „Das Auge im Hurrikan“

6. September 2017, 19 – 21 Uhr, 25 CHF

Focus: Selbst-Sicherheitstraining für das tägliche Tun im Sein
Genervt, das Fass läuft über, der Geduldsfaden reisst? Ja, wir reagieren in Realität manchmal anders als selbst gewünscht. Das Selbst-Sicherheits-Training gibt wieder Orientierung im täglichen Tun sowie neue Kraft und Lebensfreude – für glückliche Kinder.

Die Kunst der Stille: „Wenn Worte nicht helfen und Schweigen Gold ist“

20. Sept 2017, Mittwoch, 19 – 21 Uhr, 25 CHF, Anmeldung bis 14. Sept
Focus: Selbstreflexion, bewusste Stressreduktion, praktische Alltagstipps
Das BEWUSSTE Schweigen alternativ zu hilflosen, strafenden, provozierenden, gar fehlenden Reaktionen bedarf einer eigenen PRÄSENZ, die Signale setzt und zugleich eine Öffnung lässt. Zuhören, im Moment bleiben, den Raum zwischen den Worten aushalten – aber wie?

… … … … … … … … …

Pflegeeltern – Starkmacher 2017

Einladung zum geführten Austausch unter Gleichgesinnten
je Quartal 1x von und für Pflegeeltern
Fokus: Was macht uns als Pflegeeltern innerlich stark?

Termine und Austausch-Themen

Wenn unsere Eltern-Gefühle überschwappen – 15. März 2017

Aspekte: mehr Leichtigkeit und Klarheit im eigenen Gefühlschaos
Wie authentisch darf ich sein? Wann fühle ich mich hilflos?
Warum ärgert mich, wenn das Kind lügt und was tu ich dann?
Was ist meine emotionale Schwachstelle?

Meine Rolle als Pflegemutter oder Pflegevater – 14. Juni 2017

Aspekte: objektives Beobachten + subjektives Handeln
Was tue ich im Streit zwischen den Kindern?
Welche Rollen nehme ich innerhalb der Familie ausserdem ein?
Muss ich den Erwartungen von innen und aussen gerecht werden?

Die innere Schlichtungsstelle – 13. September 2017

Aspekte: Die Gefahr von Neutralität – die Chance von Balance
Wie finde ich die Balance gegenüber Pflege- und den eigenen Kindern?
Gebe ich jeder Seite genug z.B. Aufmerksamkeit oder Zeit?
Wie gehe ich mit dem Gefühl der Vernachlässigung um?

Verstanden werden, Verstehen und Verständnis – 15. November 2017

Aspekte: Der Focus bei Kommunikation
Wo stehe ich in Kommunikation mit allen Beteiligten des Pflegekindes?
Wie baue ich ein Vertrauensverhältnis mit den leiblichen Eltern auf?
Wie kommuniziere ich Konflikte? Weiss ich, was ich will?

Ort: Hof 154, 9426 Lutzenberg
Zeit: 19 – 21:30 Uhr
Beitrag: gratis

Individuelle Weiterbildungs- und Trainingsangebote per Anfrage:

360° – Lebensthemen aus integraler Sicht

  • für Studierende auf Lehramt und soziale Berufe
  • für Lehrpersonen & Betreuer
  • für Quereinsteiger in den Lehrberuf

Rebha WeinholdSie bestimmen Rahmen, Zeitdauer und Thema. Wir bauen die passenden Tools für Sie zusammen – individuell und effizient für optimales Outcome.

Kennen Sie diese Fragen:
Warum passiert mir immer wieder das Selbe?
Wieso fällt es mir schwer bestimmte Dinge zu tun, von denen ich weiss, dass sie nötig sind?

Lerne die 12 Lebensprinzipien verstehen:

…Der Vielfalt aller Erscheinungsformen liegen allgemeingültige Muster in der Tiefe zugrunde. So wie im Samen die zukünftige Pflanze als Bauplan vorhanden ist, sind diese Ur-Muster bzw. Prinzipien in jedem Menschen angelegt und wirken, wobei jedes förderlich oder hinderlich sein kann. Je mehr ich davon verstehe, um so besser kann ich in Resonanz damit gehen – das Leben fliesst & macht mir Spass. Diese Erfahrung hat sicher schon jeder irgendwo gemacht. Die Kunst besteht nun darin, die Qualitäten der einzelnen Prinzipien bewusst nutzen zu lernen, um die eigene Selbstwirksamkeit wie gewünscht zu erhöhen.

Themen dieser Lebensprinzipien

  • 1. Mut zum Neuanfang: Durchsetzungskraft, Willensstärke
  • 2. Selbstwert: Stabilität, Grenzen, Trägheit, Verwurzelung
  • 3. Kommunikation: Neugier, Lernen, geistige Beweglichkeit
  • 4. Macht der Gefühle: Familie, Opfer-Täter, Schutz, Hingabe
  • 5. Selbstausdruck mit Herz: Autorität, Souveränität, Kreativität
  • 6. Effizienz: rechte Zeit-rechter Ort, Planung, Vernunft, Geduld
  • 7. Gleichgewicht: Diplomatie, Kompromisse, Partnerschaft
  • 8. Kraft der Wandlung: Polarität, Perfektsein, Dinge beenden
  • 9. Von Wissen zu Weisheit: das rechte Mass, Toleranz, Humor
  • 10. Wesentlich sein: Ordnung, Struktur, Werte, Pflicht
  • 11. Grosse Freiheit: Idealismus, Spontanität, Einfallsreichtum
  • 12. Intuition: Feingefühl, Fliessen, Chaos, Enttäuschungen